News

17.06.18: F- Angel Felix besteht mit 12 Monaten seinen Wesenstest

Der 12 Monate alte Assistenzhund Felix hat zusammen mit seinen Menschen Bettina und Wolfgang seinen Wesenstest im DRC bestanden! Herzlichen Glückwunsch! Wir sind soooo stolz auf Euch! Wesensrichter Klaus Karrenberg war begeistert von Felix und betonte, dass er genau die richtigen Voraussetzungen erfüllt, ein treuer Assistenzhund zu werden. Aber was heisst 'werden'. Felix ist bereits ein treuer Begleiter, der für sein junges Alter erstaunlich viel kann. Auch die Assistenzhund- Trainerin ist ganz begeistert von Felix, wie schnell er erfasst, was man von ihm will und dies dann auch umsetzt.
Genauso stolz sind wir auf F- Angel Jule, die mit Frauchen Sabine von Anfang an die "normale" Unterordnung mit Dog Dance kombiniert hat, sodass sie sogar schon auf 2 Turnieren in der Fun- Klasse gestartet ist. Dafür, dass Jule so jung und pubertär ist, haben die beiden die einstudierte Choreographie super getanzt!

Und genau diese beiden Gespanne waren es auch, die am 02./03.Juni an unserem Jad- Dog- und Massage- Kombi-Kurs teilgenommen haben.
Einen Massagekurs habe ich, Alex ja schon häufiger durchgeführt. Und auch habe ich selbst mit meinen Hunden schon häufiger einen Jad- Dog- Kurs bei Mika Köppel oder Frauke Bossmann besucht. Und deshalb sind Frauke Bossmann und ich auf die Idee gekommen, zusammen einen Kurs zu halten, sodass jeder Kursteilnehmer mit seinem Hund eine ausgewogene Mischung aus körperlichem Training und Entspannung hat. Eine genauere Kursbeschreibung können Sie hier lesen! Wir haben die Teilnehmer in 2 Gruppen aufgeteilt und so hatte dann jeder an den Vormittagen den einen und an den Nachmittagen jeweils den anderen Kurs. Schade war es für die Teilnehmer, die wegen Krankheit kurzfristig nicht teilnehmen konnten, aber das kam den teilnehmenden Gespannen natürlich Zugute. Der Jad- Dog Kurs, bei dem Frauke auch auf jedes Gespann einzeln eingegangen ist und an dessen Ende jeder Teilnehmer eine kleine Choreo zu Musik "vorführen" musste, ist dermaßen anstrengend für Mensch und Hund, für Geist und Körper, dass der Massage- Kurs als Ausgleich genau das Richtige war. Hier lernen die Teilnehmer nicht nur die verschiedenen Massagetechniken, sondern auch vieles über den Körper ihres Hundes und wie man bspw. selbst erspüren kann, wo der Hund eventuelle Probleme hat. In der Mittagspause haben wir alle miteinander gegessen und hatten an beiden Tagen wirklich sehr viel Spaß zusammen und Freude an der Arbeit:-) Es war rundherum ein gelungenes Wochenende! Einige Photos von dem Wochenende können Sie hier anschauen!


07.01.18: Was letztes Jahr so alles geschah...

Nun schreiben wir bereits das Jahr 2018 und wir wollen die Jahreswende zum Anlass nehmen, das letzte Jahr etwas Revue passieren zu lassen. Anfang 2017 waren wir schon mehr als geschockt, als der Tierarzt uns bestätigte, dass Brandys Kreuzband angerissen sei. Wir haben sie dann auch direkt operieren lassen und Brandy war trotz ihrer 12 Lenze erstaunlich schnell wieder fit.
Im Sommer war dann richtig viel los hier. Sazou bekam ohne jegliche Schwierigkeiten ihre 9 F- Angels und die Aufzucht war eine Freude- anstregend zwar, aber herzerwärmend. Nachdem diese in ihre Familie gezogen waren, haben wir uns erst mal an der Nordsee erholt:-)
Da viele von den F- Angels hier in der Gegend und auch die anderen nicht zu weit weg wohnen, hat Alex in den ersten 2 Monaten das Welpentraining hier gemacht. Es war sehr schön- vor allem für Sazou-, dass wir weiterhin so viel Kontakt zu den Babys hatten. Aber auch seitdem sind wir stetig mit allen in Kontakt:-) Damit wir die F- Angels und die F- Angels sich untereinander nicht aus den Augen verlieren, hatten die F- Familien beschlossen, jeden ersten Sonntag im Monat einen F- Angel- "Stammtisch" (eigentlich Stammspaziergang:-) ins Leben zu rufen. Es muss ja ohnehin jeder mit seinem Hund spazieren gehen- und so können dann wenigstens die zusammen gehen, die an dem Tag kommen. Die Hunde können spielen und die Menschen sich austauschen. Und was sollen wir sagen? Die "Kleinen" sind schon ganz schön groß geworden- zumindest die 5 (von 9), die da waren. Wo die Zeit nur bleibt?!
Wir sind richtig stolz auf die F- Angels und ihre Familien. Felix und Maya sind bereits in ihrer Ausbildung zu Assistenzhunden. Felix durfte als Azubi sogar schon in einem großen Passagierflugzeug in der Kabine nach Mallorca fliegen. Maya wird später wohl noch eine Ausbildung zum Epilepsie- Warnhund ansteuern, damit sie ihrem jungen Frauchen noch besser helfen kann. Henry soll später mal Schulbegleithund werden und macht sich in seiner Familie auch hervorragend. Jule geht ja jetzt bereits ins Dog Dance- Training und es ist erstaunlich, wie viel sie schon gelernt hat. Sie wird bestimmt mal eine tolle Dog- Dancerin:-) Luna hat in ihrer Eigenschaft als Heilpraktiker- Praxishund gelernt, dass man auch als Feger mal für ein paar Stunden ruhig sein muss und nur auf Kommando hin gestreichelt werden darf. Frida wurde in ihr hundisches Rudel voll integriert und hat die ersten Schritte in Richtung Reitbegleithund mit Bravour gemeistert. Finja, Amy und Pelle sind in ihren Familien Freude- und Glück- Spender und lassen ihre Menschenherzen höher schlagen:-)
So, und jetzt freuen wir uns auf alles, was das neue Jahr so bringen wird. Allem voran hoffen wir, dass Sazou uns mit ihrem G- Wurf genauso viel Freude schenken wird wie mit den F- Angels:-))))

29.05.2017: Sazou hat 9 F- Angels das Leben geschenkt:-))))

Es musste natürlich der heißeste Tag des Jahres werden, an dem Sazou ihren Welpen das Leben geschenkt hat!? Am 61. Tag ihrer Trächtigkeit fing Sazou langsam an, sich einzuhecheln. Erste Senkwehen hatte sie schon Tage vorher. Ihr Bauch war allerdings so prall gefüllt, dass sie in den letzten 2 Tagen ihrer Trächtigkeit schon nichts mehr essen konnte. Sie war schon enorm dick, obwohl sie "nur 7,5 kg" zugenommen hatte. Am letzten, also 61. Tag hat sie sogar das getrunkene Wasser wieder erbrochen:-( Sie tat uns wirklich leid! Vor allem, weil es auch noch so heiß war). Aber so schlau, wie ein Hündinnen- Körper ist, hat sie bis in die Nacht gewartet. Genau um Mitternacht hat Sazou dann angefangen, richtig anhaltend zu hecheln, also die Welpen quasi in die richtige Position zu bringen.
Für den ersten Welpen hat sie noch einige Presswehen benötigt- zumal sie bei jeder Presswehe Galle und Schaum erbrochen hat:-( Doch um 2.59 Uhr war sie dann da! Das erste F- Angel- Mädchen:-) Und dann ging es Schlag auf Schlag. Sazou hat in genau 2 Stunden 7 Welpen das Leben geschenkt. Und was soll man sagen? So unglaublich das für uns auch war: Sazou gebar 6 Hündinnen und genau in der Mitte einen Rüden. Wir waren echt erstaunt. Dadurch, dass wir immer sehr rüdenlastig waren, hatten wir (für unsere Verhältnisse schon optimistisch) 3 Rüden- und 3- Hündinnen- Interessenten angenommen. Wir waren natürlich vollkommen sicher, dass bei einem großen Wurf auf jeden Fall 3 Rüden dabei wären! Und die Familien sind doch so nett! Aber als ob Fjord und Sazou das genauso geplant hätten, kam 1 Stunde nach den 7 schnell geworfenen noch ein weiterer Rüde.
Da Sazou in der Folge gar keine Anstalten mehr machte zu pressen, dachten wir, die Geburt sei fertig (obwohl wir eigentlich meinten, noch einen Welpen gefühlt zu haben?). Dem 3. Rüden- Interessenten hatten wir schon mitgeteilt, er müsse sich mit einer Hündin "zufrieden geben", als eindreiviertel Stunde später mit einer einzigen Pressewehe ein letzter Rüde ins Leben "flutschte"!
Und so können wir nun stolz mitteilen: Sazou hat heute 9 Welpen, 6 Hündinnen und 3 Rüden, das Leben geschenkt:-))))))
Sazou und den Welpen geht es prächtig! Die F- Angels sind agil und putzmunter. Sazou ist momentan noch eine ziemliche Glucke und man kann sie aus ihrer Wurfhöhle nur unter größten Mühen und für kurze Zeit herauslocken. Mit 9 Welpen werden wir die nächsten 8 Wochen einige Abenteuer zu bestehen haben - wir sind gespannt und freuen uns auf die Zeit:-))))

25.04.17: Das Zittern hat ein Ende:-)

Heute waren wir mit Sazou beim Ultraschall und die Ärtzin konnte mindestens 6 Welpen zählen- lebend, mit schlagenden Herzen:-)))) Wir gehen von ungefähr 8 F- Angels aus:-) Wir sind gespannt, in welchem Maße unsere sportlich- schlanke Sazou zunehmen wird.
Ihr Wesen hat sich bereits verändert. Sie ist ruhiger als sonst. Bei den Spaziergängen bleibt sie oftmals bei uns auf dem Weg anstatt paralell zum Weg im Wald herumzudüsen. Im Rudel kann man im Moment eine Umbruchphase beobachten. Die bisherige Rudelchefin Maya scheint ihren Rang so langsam, aber sicher abgeben zu müssen. Im Moment "gewinnt" mal sie und mal Sazou. Das wird auch noch spannend. Wir werden auf jeden Fall weiter berichten, wie es unserer schwangeren Lady geht... Sazou hat schon mal mit ihrem Tagebuch einer Hundemama angefangen:-) Da es ihr erstes Mal war, hat sie viel zu berichten:-)
Wenn Sie Interesse an einem Welpen aus unserem F- Wurf haben, können Sie uns gerne per Telefon kontaktieren (oder auch erst per Email, wenn wir schwer zu erreichen sind:-) !

28./29.03.2017: Sazou wurde von Fjord gedeckt:-)

Nachdem wir 14 Monate auf Sazou's Läufigkeit warten mussten, war sie dann Anfang dieser Woche soweit. Der Progesteron stieg und somit konnten wir Anfang dieser Woche nach Frankreich fahren. Zu Fjord:-) Am Dienstag Abend war es dann soweit. Nach ein wenig Angezicke verlor Sazou dann bei einem Nachtnümmerchen mit Fjord ihre Unschuld:-) An diesem Abend hatte Fjord noch Glück und er und Sazou haben nur 10 Minuten gehangen. Am nächsten Morgen konnte es Sazou schon kaum mehr erwarten, aus dem Auto heraus und in Fjords Garten zu kommen. Ein Mal musste sie ihn noch kurz anpflaumen und dann hat sie sich hingestellt und decken lassen. Während den für Fjord sehr ermüdenden 32 Minuten Hängen, hat Sazou in einer Tour gegrunzt, gepumpt und gestöhnt;-)
Jetzt heisst es wieder warten... In ca. 4 Wochen beim Ultraschall wissen wir, ob Sazou aufgenommen hat. Wenn sie trächtig wäre, kämen die F- Angels Ende Mai und könnten Ende Juli in ihre Familien ziehen... Dann drücken wir mal alle Daumen und Pfoten, dass in Sazou lauter kleine Fjords und Sazous heranwachsen....:-)

17.03.2017: Wir trauern um Canny Cube Nanuk of Adams Angels

Als Folge einer akuten Herzmuskelentzündung hatte C- Angel Nanuk in den letzten Wochen nur noch eine schwache Herzleistung. An seinem 9. Geburtstag legte er sich hin, wollte nicht mehr fressen und aufstehen und zeigte seiner Familie auf diese Weise, dass es Zeit war, ihn gehen zu lassen. Und so schickte ihn seine Familie auf die Regenbogenbrücke...
Es ist zwar nur ein schwacher Trost, aber Nanuk und seine Familie konnten in den letzten Wochen in Ruhe und Würde Abschied voneinander nehmen. Wir wünschen seiner Familie viel Kraft für die nächsten Wochen! Er hatte es so gut bei Euch! Wir trauern mit Euch!
(Im Sommer letzten Jahres haben wir bei uns Wald noch ein Photo von Nanuk mit unseren Mädels gemacht (2.v.r.))

17.03.2017: Sazou ist läufig und die C- Angels feiern Geburtstag

Nachdem wir ja lange, lange warten mussten, ist Sazou jetzt endlich läufig geworden:-) Da Maya sie nun ja nicht mehr "ziehen" konnte, ist sie tatsächlich in ihren "alten" Rhythmus von 14 Monaten zurückgekehrt. Wir werden heute zum ersten Progesterontest zum Tierarzt fahren, um den hormonellen Verlauf bei ihrer Läuigkeit beurteilen zu können. Wenn alles gut verläuft, werden wir schätzungsweise Ende nächster Woche nach Frankreich zu Fjord zum Decken fahren:-)

Aber wir wollen natürlich auch nicht vergessen, unseren C- Angels  zum 9. Geburtstag zu gratulieren!!!! Wir wünschen allen C- Angel- Familien einen wunderschönen Tag! Neulich war Maya's Bruder Chicco bei uns zu Besuch (siehe Photo). Chicco ist immer noch genauso süß, wie er als Welpe war und wir sind froh darüber, dass er - genauso wie Maya -  immer noch fit und gesund ist.

13.01.2017: Wir warten und warten...

Häufig ist es in einem Rudel so, dass Hündinnen sich mit ihrer Hitze gegenseitig "ziehen", also hintereinander läufig werden. So war es auch Anfang letzten Jahres als erst Rudelchefin Maya und 10 Tage später Tochter Sazou läufig wurden. Nur hatte Maya dann eine Gebärmuttervereiterung, weshalb wir leider gezwungen waren, sie kastrieren zu lassen. Und nun schnuffelt Sazou seit Anfang Dezember mehrmals täglich, zum Teil für Minuten an Maya's Höschen und wartet darauf, dass ihre Mutter endlich läufig wird. Wie soll ein Hund mit seinen Instinkten auch verstehen, dass die Rudelchefin zwar letztes Mal noch, aber dieses Mal nicht mehr vor ihr heiss werden wird... Es ist ein bekanntes und nicht aussergewöhnliches (Rudel-) Verhalten, aber unsere Geduld (und die der lieben Menschen, die mit uns auf das Abenteuer F- Wurf warten) wird auf eine harte Probe gestellt. Aber es ist Natur- und das ist auch gut so:-)

06.12.2016: Unsere E- Angels feiern ihren 3. Geburtstag

Wir können es kaum glauben, dass schon 3 Jahre ins Land gegangen sind, seit unsere kleinen Nikoläuse das Licht der Welt erblickten. Und jetzt ist Sazou schon selber eine Zuchthündin und wir warten momentan täglich auf ihre Läufigkeit, damit sie von dem französischen Rüden Fjord gedeckt werden kann. Wenn alles gut geht, wird Sazou unseren F- Angels das Leben schenken. Wir hoffen, dass sie in Kürze läufig werden wird, denn wie bei den letzten Läufigkeiten hat sie auch dieses Mal ihr komplettes Fell abgeschmissen. Es bleibt uns trotzdem nur übrig, geduldig zu warten...
Euch allen, aber vor allem unseren E- Angels und deren Besitzer, wünschen wir einen schönen Nikolaustag und eine besinnliche Adventszeit:-)))))

16.09.2016: D- Angel Maya schenkt ihrem A- Wurf das Leben

D- Angel Maya (Dundee's Daughter Maya of Adams Angels) hat mit ihrer Besitzerin Heike Eck in ihrem Zwinger "Von den Schaumbergwiesen" ihrem ersten Wurf das Leben geschenkt:-))))) Wir sind mächtig stolz auf Euch! Es sind 2 Rüden und 3 Hündinnen. Eine 4. Hündin war bereits im Mutterleib gestorben, weshalb leider ein Kaiserschnitt vorgenommen werden musste. Aber Maya und den Kleinen geht es gut. Wie man auf ihrer Interseite sehen kann, gedeihen sie prächtig und sind wirklich süß.
Eine kleine Hündin, Tessa, darf bei Heike und Maya bleiben. So wird jetzt auch in dieser kleinen Familie in Zukunft immer was los sein:-)))))

25.05.2016: Unsere Sazou erhält ihre Zuchtzulassung im GRC

Heute kam sie endlich per Post aus Berlin: Sazous Zuchtzulassung !
Wir freuen uns, dass jetzt schon eine Enkelin unserer Stammhündin Timeless Golden Anny Mae als  Zuchthündin unsere Zucht weiterleben lässt.
Unser kleiner Feger Sazou hat sich langsam zu einer erwachsenen Hündin entwickelt und so darf sie jetzt auch bei ihrer nächsten Läufigkeit mit einem charmanten und hübschen Rüden Hochzeit feiern :-))
Wann das sein wird, weiss nur Sazou alleine, aber wir rechnen mal ab September damit:-)) Wir freuen uns auf jeden Fall jetzt schon, dass wir Ende des Jahres hoffentlich wieder mal kleine "Eisbärchen" in unserer Wurfkiste liegen haben werden!
Die Suche nach einem würdigen Bräutigam läuft jetzt auf Hochtouren und wir werden ihn sofort vorstellen, wenn Sazou sich entschieden hat:-)!

15./16.05.2016: Sazou startet auf der CACIB in Saarbrücken !!

Sazou hat an Pfingstsonntag auf der internationalen Rassehundeausstellung in
Saarbrücken ihr Debut in der Offenen Klasse gegeben und wurde mit einm V3 von
Richter Peter Machetanz belohnt!
Einen Tag später bei der nationalen Rassehundeausstellung ebenfalls in Saarbrücken erhielt sie ein SG unter Richterin Christiane Lohmann.
Jetzt hat sie die beiden notwendigen Austellungen für ihre Zuchtzulassung im
GRC zusammen und diese ist bereits beantragt:-))!!
                           

02.04.2016: Dundee's Daughter Maya of Adams Angels besteht die Dummy A !!

Wir gratulieren Maya Junior von ganzem Herzen zur bestandenen Dummy A
Prüfung unter Richterin Petra Beringer und sind mega stolz auf die Hündin Nr 1 aus unserem D- Wurf und natürlich auf ihr Frauchen Heike Eck!
Das habt ihr beiden toll gemacht und der Arbeitsfraktion mal gezeigt, dass auch
ein "Showi" arbeiten kann!!!

06.03.16: E- Angel Sazou & D- Angel Maya auf dem Weg zur Zuchtzulassung

Unsere Enchanting Sazou of Adams Angels und Heike's Dundee's daughter Maya of Adams Angels haben heute erst ihre Formwertbeurteilung (Zuchtzulassungsprüfung) und später noch die Feststellung der Wesenveranlagung (Wesenstest des GRC) bestanden:-)))) Es war ein sehr langer und leider auch regnerischer Tag, sodass wir umso stolzer sind, dass beide sich so toll präsentiert haben! Da die Rückfahrt abends aufgrund einer Vollsperrung der Autobahn auch noch sehr anstrengend war, waren Frauchen und Hunde abends völlig platt- aber glücklich:-)
Im Dezember waren wir mit Sazou beim offiziellen Röntgen und hatten kurz vor Weihnachten endlich das Ergebnis erhalten: HD A2/B1 und ED frei.
Wir sind jetzt guten Mutes, dass Sazou bald ihre offizielle Zuchtzulassung bekommen wird und wir sie somit bei ihrer nächsten Läufigkeit Ende 2016 belegen lassen können:-) Dies wäre dann der F- Wurf der Adams Angels....

06.12.2015: Wir gratulieren unseren E- Angel- Nikoläusen zum 2. Geburtstag

Es ist erstaunlich, wie schnell 2 Jahre vergehen können... Aber heute feiern unsere E- Angels, die am Nikolaustag vor 2 Jahren das Licht der Welt erblickten, Geburtstag:-) Obwohl sie schon sehr viel ruhiger geworden ist, ist unsere Sazou  immer noch ein Feger, der unser Rudel hier ganz schön auf Trab hält. Sie ist ein unfaßbar bewegungsfreudiger Hund- und so ist es auch kein Wunder, dass E- Rolli- Joggen mit Dörte sowie Dog Dance und Jad Dog mit Alex und Kämpfen mit den Nordseewellen ihre liebsten Hobbys sind! Außer mit Mama Maya und Tante Brandy zu toben natürlich:-)
Dieses Jahr konnten wir es uns nicht nehmen lassen, unserem kleinen Nesthäkchen etwas zum Geburtstag zu kaufen: einen sprechenden Minion :-) Seit 2 Jahren kennt Sazou den Fernseher und hat sich, egal was dort gerade lief, nie für die bewegten Bilder interessiert. Bis wir neulich den Minion- Film schauten. Während diesem Film war sie vom Fernseher kaum noch weg zu bewegen. Aber auch danach zeigte sie bei anderen Filmen keinerlei Interesse an diesem. Als wir neulich nochmal einen Minion- Film schauten, war sie abermals völlig fasziniert von den sprechenden, gelben Minions. Also gab es einen Minion zum 2. Geburtstag:-) Und Sazou war völlig aufgeregt und ließ ihn nicht mehr los (die anderen Hunde durften nur gucken!).
Wir wünschen auch Sazous Brüdern Shadow & Milo einen wunderschönen Nikolaustag und wir freuen uns auf nächste Woche, wo wir unseren Geburtstag würdig nachfeiern werden! Also lasst Euch bis dahin schön beschenken und verwöhnen!
Und allen anderen wünschen wir ein schöne Adventszeit, besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!!!

05.10.2015: Wir haben Anny "nach Hause" gebracht...

11 Tage vor Ihrem 14. Geburtstag mussten wir unser "Ömchen" gehen lassen... Und dabei wollten wir Ihren 14. Geburtstag wie jedes Jahr auf Ihrer Lieblingsinsel Sylt feiern. Es war unendlich schwer für uns, ohne sie nach Sylt zu fahren. Aber wir haben Ihre Seele "Ihrem" Meer übergeben... an "Ihrem" Strand in Kampen auf Sylt. Es war ein wunderschöner Moment. Ein sonniger Tag, kurz vor Sonnenuntergang und kurz vor der Flut. Jetzt ist sie da, wo sie am Liebsten war! Das hat sie verdient- mehr als jeder andere Hund!

Es ist für uns alle schwer, mit dem Loch, das Ihr Fehlen in unser Leben gerissen hat, umzugehen. Naürlich sind wir glücklich, dass sie einen solch "schönen" und schnellen Tod hatte und bis Stunden vor Ihrem Tod noch Ihrem Alter entsprechend fit war. Aber das mildert die Trauer nicht. Anny war einfach ein unfassbar besonderer Hund! Wir alle haben Ihr so viel zu verdanken!
Allen voran Dörte! Seitdem dieses Thema in den Medien oft behandelt wurde, weiß jeder, was ein Rollstuhlhund alles bewirken kann. Deshalb ist es müßig, alles, was Anny für Dörte (und umgekehrt) getan hat, aufzuzählen. Aber eines kann man festhalten: Größer hätte die emotionale Verbundenheit zwischen den beiden nicht sein können! Und genauso ging es natürlich auch Alex. Auch in ihrem Herzen hat Anny einen ganz besonderen Platz. Ohne Anny's Charm und Ihre Einzigartigkeit wäre Alex nie in solchem Maß "auf den Hund" gekommen. Anny hat ihre Liebe zu der Rasse und Hunden im Allgemeinen geweckt, sodass sie neben ihrer "normalen" Physiotherapie- Praxis noch Ausbildungen zur Hunde- Physiotherapeutin, Osteotherapeutin und Traditionell Chin. Medizin für Hunde gemacht hat. Anny hat Alex mit Ihrem tollen Wesen die Möglichkeit gegeben, sie als Therapiehund für ihreTherapiehund Anny kleinen und großen Patienten einzusetzen. Und auch auf diesem Gebiet hat Anny Unglaubliches geleistet! Wir erinnern uns gerne an ein kleines, an einem Gehirntumor erkranktes Mädchen, das sämtlichen Therapien gegenüber überdrüßig war. Sie wollte niemanden mehr an sich heranlassen. Und dann kam Anny und hatte das Herz des kleinen Mädchens schnell erobert! An Ihrem Geschirr hat die Kleine Laufen gelernt! Es waren unglaublich ergreifende Momente. Oder einer unserer mittlerweile besten Freunde, der nach seiner Lungentransplantation Schritt für Schritt mit Anny an der Leine ins Leben zurück gefunden hat, weil er durch Anny die Motivation hatte, jeden einzelnen, für ihn so mühevollen Schritt zu tun...
Aber auch die vierbeinige Fraktion hat Anny viel zu verdanken. Dadurch dass Anny so gesund und in der Folge auch zuchttauglich war, konnten wir mit ihr unseren Zwinger "...of Adams Angels" aufbauen. Und so gibt es mittlerweile Generationen von tollen Golden Retrievern, die ohne Anny nie auf die Welt gekommen wären und so viele Menschen glücklich hätten machen können. Auch unser Adams Angels- Rudel würde nicht existieren. Die vielen glücklichen Stunden, die wir mit Ihr und Ihren Kindern und Enkeln verbracht haben, hätten nicht stattgefunden. Und so wird auch Ihr Rudel- Brandy, Maya und Sazou- noch einige Zeit brauchen, um sich neu zu ordnen und sich ohne sie zurechtzufinden....
Anny wird einfach unersetzlich bleiben! Und deshalb wird sie für immer und ewig ein Teil unserer Herzen bleiben....

21.09.2015: Anny hat ihre letzte Reise angetreten....

11 Tage vor ihrem 14. Geburtstag mussten wir sie gehen lassen: Unser Ömchen, unsere Anny Mae hat ihren letzten Gang über die Regenbogenbrücke angetreten! Sie war bis zum Schluss ihrem Alter entsprechend fit (das Portraitbild rechts und die Foto- Collage unter diesem Text sind 14 Stunden vor ihrem Tod entstanden!!!), ist noch normale Gassirunden gegangen (in ihrem langsamen Tempo hat sie noch bis zu 2- stündige Runden geschafft) und hat bis zum letzten Abend mit Leidenschaft und Freude apportiert! Und dann ging es plötzlich so schnell.... Anny hatte die letzten Tage Durchfall. Und da sie ein altes Mädchen war, waren wir vorsichtshalber beim Tierarzt. Aber sowohl im Blutbild als auch im Ultrschall und beim Röntgen von Thorax und Abdomen war nichts Beunruhigendes zu sehen. Die Organwerte waren in Ordnung und ein Tumor war auch nicht zu sehen. Also dachten wir, musste es wohl einfach eine Magen- Darm- Verstimmung sein. Nichts Schlimmes also. Sie ist auch die letzten Tage noch langsam Gassi gegangen und hat mit uns longiert und Dummy gespielt. Auch vor 14 Stunden noch... Und dann musste Anny mitten in der Nacht Gassi und wollte nicht mehr in die Wohnung kommen. Sie wollte nur noch weg vom Haus- alleine! Wir haben sie dann irgendwie doch noch in die Wohnung bekommen. Und da hat sie sich hingelegt und ist nie wieder aufgestanden!!! Gegen Morgen fing sie an zu stöhnen, hatte einen aufgeblähten Bauch, einen glasigen Blick und hat den Kopf nicht mehr gehoben und da haben wir den Tierarzt gerufen. Scheinbar hatte unsere fast 14- jährige Anny, obwohl eigentlich gesund, ein Organversagen. Die Tierärztin hat dann etwas nachgeholfen, damit sie keine unnötigen Schmerzen mehr hat, aber nach unser aller Meinung wäre sie kurz später auch von selbst gegangen. So schlimm der Tod eines geliebten Familienmitglieds auch ist- was kann es schöneres geben, als einen alten, glücklichen Hund, der in Würde an Altersschwäche stirbt!!!!



Anny war einfach der perfekte Hund! Mirjam Fuchs von den Timeless Golden Retrievern hat uns damals dieses Goldstück anvertraut und dafür werden wir ihr ewig dankbar sein! Anny war immer fit und gesund, hatte ein traumhaftes Wesen und war einach nur toll:-) Sie war Dörtes Rollstuhl- Begleithund, war Therapiehund für Alex kleine und große Patienten, war treusorgende 21- fache Mutter und duzentfache Großmutter, eine absolut souveräne Rudelchefin (Brandy, Maya und Sazou haben abends im Dunkeln an Ihrem mit Teelichtern besetzten Grab Wache gehalten!!!) und das beste Familienmitglied, das man sich vorstellen kann. Und sie war unglaublich tapfer! Natürlich ist das Alter auch an ihr nicht spurlos vorüber gegangen. Sie sah und hörte nicht mehr so gut und hatte zum Schluß Schwierigkeiten mit dem Aufstehen und Hinlegen. Und trotzdem war sie bis zum bitteren Ende absolut treu und stand neben Dörtes E- Rolli, sobald dieser beim Anfahren klickte und hat bis zum letzten Tag jedes Dummy mit Freude zurück gebracht!
Jeder, der Anny kannte, kann bestätigen, dass Anny jedes Herz im Sturm erobert hat und jeden Raum, den sie betrat, mit ihrem Wesen füllte. Umso größer ist jetzt die Lücke, die sie in unserem Leben hinterlässt...

Das mag jetzt alles sehr glorifizierend rüber kommen, aber genauso war Anny! Und deshalb wird sie in unseren Herzen weiterleben!
Für immer und ewig!
Wir lieben Dich Anny Mae- gute Reise!!!!!!!

14.08.2015: Der 10. Geburtstag der A- Angels & 1o jähriges  Zuchtjubiläum:-)

Heute vor genau 10 Jahren begann mit der Geburt unserer A- Angels das Abenteuer Zucht für uns, die "Golden Retriever of Adams Angels". Unsere über alles geliebte Anny- nunmehr auch schon fast 14 Jahre alt- schenkte uns innerhalb einer völlig problemlosen Geburt 5 A- Angels, wovon die Erstgeborene von ihr und somit auch der erste Welpe unseres Zwingers- Brandy - bleiben durfte. Auch die 6 B- Angels (einen B- Angel haben wir 9 Stunden nach der Geburt leider verloren) und 10 C- Angels gebar sie ohne größere Schwierigkeiten. So konnten wir viele Familien mit ihren kleinen Angels glücklich machen:-) Aus dem C- Wurf haben wir die süße Maya in unser Rudel aufgenommen, die dann 3 Jahre später Anny`s Erbe als Zuchthündin angetreten hat. Sie schenkte daraufhin 8 D- Angels das Leben. Bei ihrem zweiten Wurf war Maya leider nur mit 3 Welpen trächtig, die aufgrund der Tatsache, dass sie so viel Platz zum Wachsen hatten, leider zum Zeitpunkt der Geburt so groß waren, dass wir nach der normalen Spontangeburt ihrer ersten E- Angel- Hündin leider gezwungen waren, die beiden Rüden per Kaiserschnitt holen zu lassen. Aber Gott lob waren Mutter und Welpen wohlauf. Aber trotzdem haben wir beschlossen, mit Maya keinen weiteren Wurf mehr zu machen. Da wir aus ihrem letzten Wurf den kleinen Feger Sazou behalten haben, werden wir sehen, ob sie wiederum Maya's Erbe antreten wird...

Wir wollen dieses Zuchtjubiläum nochmal zum Anlass nehmen, nicht nur den A- Angel-, sondern auch den B-, C- D- und E- Angel- Besitzern alles Liebe und Gute zu wünschen und noch viel schöne, glückliche Zeit mit Euren goldigen Fellnasen:-)
Auch denken wir heute an die Angels, die uns leider schon verlassen mussten: Leon, Joschi, Lizzy und Emma - ihr bleibt für immer in unseren Herzen!!!!!!!!!

Im Herbst planen wir auch noch ein großes Wurftreffen, wo sich viele Angels nach langer Zeit mal wiedersehen werden. Aber da es ja einige Menschen und Hunde sind, braucht dieses Treffen noch ein wenig Planung;-)

25.05.2015: die "Golden Dreamdancers" werden Vize- Saarlandmeister

Im Rahmen der Cacib Saarbrücken fand dieses Jahr der 1. Deutsche Dog Dance Gruppencontest statt, bei dem Alex sowohl mit Anfängerin Sazou und ihrer Gruppe "Päns von der Saar" als auch mit Maya und ihrer Gruppe "Saarland Tanzpfoten" teilnahm. Ausserdem hatten Alex und Maya, zusammen mit 3 anderen Mensch- Golden Retriever- Gespannen die "Golden Dreamdancers" gegründet, die eigens für diesen Wettbewerb eine Choreographie auf Mary Poppins "Chim Chim Cheree" einstudiert hatten. Mit diesem Auftritt, bei dem zwar nicht alles perfekt lief, der aber trotzdem einen super Eindruck bei allen Zuschauern hinterließ, haben die "Golden Dreamdancers", bestehend aus Alex mit Maya, Sabine mit Sammy, Louisa  mit Luna und Kathrin/ Simone mit Sammy, tatsächlich den 2. Platz in diesem ersten deutschen Gruppenwettbewerb gewonnen und sind somit Vize- Saarlandmeister:-) Herzlichen Glückwunsch!!! Das habt Ihr toll gemacht!
Aber auch unsere fast 10- jährige Brandy war auf dieser Cacib nicht tatenlos. Sie hat in der Veteranenklasse sowohl bei der nationalen, als auch der internationalen Rassehundeasusstellung den 2. Platz belegt.

21.03.2015: Alex startet mit Maya und Sazou bei ihrem 1. Dog Dance Turnier

Sehr bald haben wir damals festgestellt, dass Maya ein ausgesprochen bewegungsfreudiger Hund ist. Der sonst für Retriever so typische Dummy- Sport hat Maya nicht hundertprozentig gelegen, weshalb Alex damals beschloss, auf "Jad Dog" und Dog Dancing umzusteigen. Und in diesem Sport blüht Maya richtig auf. Und da ihre Tochter Sazou noch bewegungsfreudiger ist, haben wir bei ihr direkt mit Tanzen angefangen. Und zwar im Hundeverein Schmelz/ Limbach bei den Anfängern und Maya bei den Fortgeschrittenen. Genau mit diesen Gruppen sind Alex und Maya bzw. Sazou auch jetzt bei ihrem ersten Dog Dance Turnier in Bisten aufgetreten.
Die Anfänger- Gruppenchoreographie wurde zu "Life is Life" von Opus getanzt. Und Sazou war wirklich super! Sie hat unfassbar viel Energie und Alex hat es mittels Dog Dance geschafft, diese Energie zu kanalisieren:-) Sazou betrat den Ring und hat die ganze Choreo perfekt durchgetanzt! Wie die anderen Anfänger- Hunde übrigens auch. Sazou war extrem aufmerksam und hat auf jedes kleine Kommando gewartet. Das habt ihr prima gemacht! Auch den Richtern und Zuschauern hat es viel Freude bereitet, diesen Wirbelwinden zuuzschauen und die Beurteilung war entsprechend gut:-)
Alex hat mit Maya in der Gruppe der Fortgeschrittenen den Titel "Those were the days" der Hermes House Band vertanzt. Und obwohl diese Gruppe größer war und eine Synchronität dementsprechend schwieriger ist, war auch diese Gruppe wirklich toll! Alex und Maya schaffen es, die einzeln Schwünge und Drehungen sogar im Takt zu tanzen. Man sieht ihnen an, dass sie eine Einheit sind:-) Und trotz der Aufregung und der großen Ablenkung hat alles super geklappt! Wir sind soooo stolz auf Euch! Damit haben sie ihre Feuertaufe bestanden und werden beim nächsten saarländischen Turnier auch in der Einzelwertung antreten... Die Photos von den kompletten Tänzen finden sie übrigens in der Photogalerie von Sazou bzw. Photogalerie von Maya!


17.03.2015: Freud und Leid liegen oft nah beienander...

Heute jährt sich die Geburt unserer C- Angels zum 7. Mal! Allerdings sind es nun leider nicht mehr 10 C- chen, denn kürzlich hat uns die schockierende Nachricht erreicht, dass Lizzy, leider viel zu früh, ihren Gang über die Regenbogenbrücke antreten musste!!! Wir fühlen mit ihrer Familie und wünschen ganz viel Kraft, den Verlust ihres geliebten Familienmitgliedes zu verarbeiten.

Allen anderen wünschen wir heute viel Spass mit ihren C- Angels und weiterhin ein hoffentlich noch langes, glückliches und gesundes Leben:-) Besondere Glückwünsche gibt es natürlich auch noch von Mama Anny, die mit ihren fast 14 Jahren immer noch richtig fit ist und nach wie vor wie ein Hoppel- Häschen (gut, wie ein langsames Hoppel- Häschen) hinter dem, vorzugsweise mit Käsewürfeln gefüllten Dummy herhüpft;-) Und natürlich von Schwester Maya, die von ihrer Tochter Sazou ganz schön auf Trab gehalten wird.
Herzliche Glückwünsche also von der ganzen Adams Family und alles Liebe für Euch alle:-))))))

02.10.14: Anny feiert ihren 13. Geburtstag:-))))))

Man kann unsere Gefühle an diesem besonderen Tag kaum beschreiben... Liebe, Glück, Stolz... Uns platzt fast das Herz vor lauter Gefühlen, wenn wir unsere nun 13 Jahre alte Anny anschauen. Es ist unfassbar schön, dass unser Ömchen noch immer in die Nordsee läuft, um ihre Bällchen vor dem Ertrinken zu retten, noch immer Löcher buddelt, die sie bellend verteidigt, noch immer die normale Gassirunde geht, mehrfach am Tag mit ihrer jungen Enkelin Sazou und ihren Töchtern Brandy und Maya tobt, Dog Dancing- Tricks vorführt, Dummys aus dem Wald holt und am Longierkreis sogar noch über kleine Hürden springt:-))))) Liebe Mirjam von den Timeless Golden- Retrievern: Wir können unseren Dank kaum in Worte fassen! Von ganzem Herzen danken wir Dir für das Vertrauen, dass Du uns vor fast 13 Jahren diese wundervolle "Once In A Life Time"- Hündin anvertraut hast!!!

Nun ist Anny bereits in ihrem 14. Lebensjahr und wir hoffen auf noch viele schöne Momente mit ihr...

01.07.2014: Es ist viel passiert...

Seit dem Auszug unserer E- Jungs ist bei uns viel los gewesen. Sazou hat sich gut entwickelt. Sie ist ein wunderhübscher kleiner Junghund geworden- mit unendlich viel Pfeffer im Hinterteil und dem Schalk im Nacken:-) Den ganzen Tag will sie mit einem von uns spielen, und sie wird eigentlich immer fündig. Selbst ihre fast 13 Jahre alte Oma spielt noch richtig süß mit ihr! Und wenn Sazou dann irgendwann doch mal müde ist, legt sie sich zu einem von ihren Rudelkollegen ins Körbchen dazu:-) Die Photos zu dieser Entwicklungsphase können Sie sich in Sazou's Photogalerie anschauen!

Am Pfingstwochenende hatten wir ein weiteres Highlight. Auf der internationalen Rasshundeausstellung in Saarbrücken am 07.06. hat unsere fast 9 jährige Brandy den 1. Platz in der Veteranenklasse belegt und bekam, genau wir ihre Mutter Anny vor 4 Jahren, den Titel "Saarland- Veteranen- Sieger 2014" verliehen!!!!!
Am nächsten Tag sind wir dann in Urlaub nach Oberammergau gefahren. In das Hundesporthotel "Wolf", wo Alex mit Maya ein Dog- Dance- Trainingsseminar bei Mika Koeppel gemacht hat. Die Photos aus diesem Urlaub können Sie in der Photogalerie Urlaube ansehen:-)

Vor der letzten Mitgliederversammlung des GRC am 29.07. waren wir dann noch bei Mirjam Fuchs und Timeless Golden Retrievern zu Gast. Da konnte Sazou endlich mal wieder mit ihrem Vater Dundee und Halbschwester Rosalie spielen:-)

02.02.2014: Unsere E- Angels in Freiheit:-)

Gestern war es endlich so weit! Die neuen Familien konnten ihre Rüden endlich in ihre Reihen aufnehmen. Aber es wurde auch Zeit. Nachdem Mama Maya die ersten Wochen fast alles alleine gemacht hat, waren die letzten Wochen für uns relativ anstrengend. Zwar hat Maya und auch Tante Brandy toll mit den Babys gespielt, aber bei 3 Welpen ist halt den ganzen Tag über nicht so viel Trubel wie bei einem größeren Wurf. Da auch zum Teil das Wetter nicht mit gespielt hat, mussten wir erfinderisch werden. Sie durften die ganze Wohnung bzw. die Etage erkunden, ihren Spielplatz auf dem Balkon und im Garten nutzen und sie waren ab der 6. Woche 2x täglich zum Häufchen machen einzeln mit Leine auf dem Feld! Da unsere Welpen eh gebarft wurden, hat es sich ja angeboten, sie mit größeren Kalbsknochen zu beschäftigen, an denen sie ewig herumknabbern konnten. Die Bilder dazu könnt Ihr natürlich auf der Photogalerieseite E- Wurf anschauen!
Mit 8 Wochen hatten die Rüden 6,7 und 7 kg, die Hündin 6,1 kg. Der Tierarzt und die Wurfabnahme waren sehr zufrieden und so konnten Shadow und Milo dann endlich in ihr neues Leben abgegeben werden. Die neue Familie von Shadow hat ja schon unseren B- Angel Bandit, der am Tag der Abgabe bereits Freundschaft mit den 3 E- Angels geschlossen hatte! Wir sind soooo stolz auf Bandit und seine Familie! Und da Milo zu total netten Freunden von ihnen geht, werden die E- Angels sich häufig sehen! Wir finden das großartig, weil die Welpen durch die geringe Wurfgröße doch sehr viel Bindung zueinander haben. Wir wünschen Euch und Euren Familien alles Glück und allen Spaß der Welt!!!
Die kleine Sazou darf in unserem Rudel bleiben. Mama Maya ist überglücklich und beknabbert und spielt den ganzen Tag mit ihrer Tochter. Bereits ab der ersten Nacht hat Sazou 7 Stunden durchgeschlafen. Im Wald waren wir mit allen zusammen auch schon. Da die Kleine ja aber nicht 1,5 Stunden joggen gehen kann, haben wir uns tatsächlich einen Hunde- Buggy zugelegt, damit Sazou dabei sein kann. Da es momentan aber sehr kalt, naß und windig ist und die Kleine sich im Buggy ja nicht bewegt (bzw. auf dem Rückweg sogar schläft:-), hatte sie schnell kalt. Da gab es dann noch ein kleines Mäntelchen vom Discounter. Leute, das hättet Ihr sehen müssen! Wir haben am Boden gelegen vor Lachen:-) Aber auch diese Photos möchten wir keinem vorenthalten:-) Hier geht's zu Sazou's neuer Photogalerie!

20.12.2013: Sie haben das Licht der Welt "erblickt":-)

Vor 2 Wochen hat Maya ihnen das Leben geschenkt und heute, 14 Tage später, konnten sie auch das "Licht der Welt erblicken":-) Obwohl die Augenwinkel schon seit ca. 3 Tagen etwas auf sind, sind die Augen in Gänze erst gestern aufgegangen. Da sie aber anfangs ja noch etwas trüb sind, konnten sie trotzdem noch nicht gezielt sehen. Heute klappt das mit dem Sehen schon besser- wobei die Kleinen immer noch ab und an vor die Wand laufen, wenn sie aufgeregt sind und die Mama riechen:-) Apropos laufen. Das mit dem Laufen geht auch von Tag zu Tag besser. Zwar fallen sie häufiger noch um, aber durch die Wurfkiste wuseln- das geht schon. Sehr zum Leidwesen von Maya. Vorher konnte Maya alleine aus der Wurfkiste raus und rein, sich in Ruhe hinlegen und nach einer Zeit kamen die Welpen dann von alleine gerobbt oder wir haben sie ihr hingelegt. Jetzt sind die E- Angels schon bei Maya's erstem Schritt unter ihr, sodass sie sich dann weder traut vorwärts zu gehen, noch sich hinzulegen. Aber wir sind ja auch noch da:-) Und bei 3en ist es ja nicht schwer, sie kurz festzuhalten, während Maya sich hinlegt.
Ansonsten ist auch alles prima! Die E- Angels sind stets satt, zufrieden und ruhig- nein, nicht ruhig: tiefenentspannt:-) Und Mama Maya ist dementsprechend genauso relaxed. Sie putzt die Kleinen ausgiebig, rollt sich kurz auf den Rücken, wenn die oben liegenden Zitzen leer sind und genießt es immer noch, einfach neben ihren Babys in der Wurfkiste zu liegen und während ihres Schlafes auf sie aufzupassen. Maya hat ihr Tagebuch einer Hundemama jetzt endlich weiter geschrieben:-) Neue Bilder gibt's natürlich auch:-)

13.12.2013: Die erste Woche im Leben der E- Angels...

Obwohl wir uns den Start ins Leben für die E- Angels etwas anders vorgestellt hatten, so war die erste Lebenswoche der 3 Kleinen einfach super! Natürlich schwang anfangs ein wenig Enttäuschung darüber mit, dass es nur ein sehr kleiner Wurf ist, aber nach den letzten, großen Würfen (9/10) haben wir schnell gemerkt, wie entspannt die Aufzucht eines kleinen Wurfes doch ist:-)
Da die 3 E- Angels 9 Zitzen für sich alleine haben, sind sie stets satt und zufrieden, nehmen schön zu, jammern nie und schlafen selig:-)))) Und Maya ist auch ganz toll! Sie macht fast alles alleine: Sie putzt und säugt die Welpen, reinigt die Unterlage... Nur, wenn sich ein Welpe verkrabbelt hat und jämmerlich fiept, fängt sie auch an zu jammern, damit wir kommen und die Welpen wieder zurücklegen. Wobei es mittlerweile so ist, dadurch dass nur 3 Welpen um sie herumrobben und -liegen, traut sie sich dieses Mal auch, sich selbstständig umzudrehen und aus der Wurfkiste zu kommen (was sie in dieser ersten Woche- außer zum Pipi/ Gassi machen -allerdings kaum gemacht hat!). Die Operation hat Maya Gott sei Dank auch gut weggesteckt. Zwar hatte sie von Geburt und OP noch einige Nachwehen, aber nach wenigen Tagen sah man- besonders beim Laufen-, dass sie schon kaum mehr Schmerzen hat. Auch die Bauchnarbe sieht gut aus und scheint sie beim Säugen nicht großartig zu stören.
Also, alles in Allem können wir festhalten, dass wir zufriedene Welpen, eine  gluckenhafte, glückliche Hundemama und relativ entspannte Frauchen haben, die sich schon auf die folgenden Wochen freuen:-)))) Bilder der ersten Lebenswoche finden Sie in der Photogalerie des E- Wurfes!
Jetzt, wo Maya nicht mehr rund und um die Uhr am Schlafen ist, wird sie in den nächsten Tagen auch ihr Tagebuch einer Hundemama weiter schreiben...

06.12.2013: Unsere E- Angels sind da:-)

Leider kam alles anders, als wir uns das gewünscht hätten. Die gute Nachricht ist, Maya und ihren Welpen geht es prima! Aber der Weg dahin war nicht einfach.
Am Nikolaustag hat Maya, nachdem sie sich ca. 12 Stunden lang eingehechelt hatte um 14.10 Uhr einer 370 gr. schweren Hündin das Leben geschenkt. Miss Rot war noch in ihrer Fruchthülle eingepackt und nach ca. 8 Minuten Presswehen bereits auf der Welt. Und nach dieser Geburt hat Maya ca. 4 Stunden lang immer mal wieder gepresst, aber es schien kein weiterer Welpe den Weg in den Geburtskanal zu finden. Um Mutter und Welpen nicht zu gefährden, sind wir dann in die Tierklinik gefahren. Nach dem Ultraschall war klar, dass ein Welpe quer lag und Maya selbst mit viel pressen den Welpen hätte nicht normal gebären können. Also mussten wir die Entscheidung treffen, dass sie (und wir als Züchter) um unseren ersten Kaiserschnitt nicht herum kamen. Leider stellte sich heraus, dass nur noch 2 propere Rüden in Maya herangewachsen waren. Aber die beiden ca. 530 gr. schweren Nikoläuse sind wohlauf und topfit:-) Der eine Rüde, der im Gebärmutterhorn ganz alleine lag, hatte einfach zu viel Platz und lag nicht in "Gebär- Richtung".
Aufgrund von Abtasten, Umfang und Gewicht sind wir eigentlich von mind. 4- 5 Früchten ausgegangen. Aber die Hauptsache ist, dass die 3 E- Angels kerngesund sind und ihre Gluckenmutter Maya rund um Uhr auf sie aufpasst:-) Für die Welpeninteressenten, denen wir jetzt leider absagen mussten, tut es uns natürlich unendlich leid, aber wir haben bereits erfahren, dass 3 davon bei Petra Liebich  in der Nähe von Karlsruhe bereits ihr Welpenglück gefunden haben.
An dieser Stelle geht ein herzliches Dankeschön an Petra, für das prompte
" Einspringen", da uns natürlich bei vielen Familien echt unser Herz geblutet hat, als wir ihnen die traurige Nachricht mitteilen mussten, dass wir keinen Welpen für sie haben. Aber so ist das mit den Saarländern, auf die kann man sich halt verlassen, denn Petra stammt ursprünglich aus Saarbrücken und schickt jetzt ihre Babys in ihre Heimat :-))))).
Für Petra und ihre 12 Babys auch an dieser Stelle alles erdenklich Liebe und Gute und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir einige davon bald kennen lernen werden:-))) !!!!

Die ersten Baby- Bilder findet Ihr in der Photogalerie des E- Wurfes:-)

04.12.2013: Die E- Angels machen es spannend:-)

Heute haben wir bereits den 61. Trächtigkeitstag, aber im Moment ist noch alles ruhig:-) Zwar wird Maya's Bauch strammer- in der Taille hat sie bis jetzt 22 cm zugelegt- und das Gesäuge wird immer bombastischer (siehe Photo;-) , aber ansonsten zeigen sich noch keine Anzeichen einer unmittelbar bevorstehenden Geburt. Maya ist relativ ruhig, schläft viel, frisst enorm viel (hat aber trotzdem ständig Hunger) und geht noch die normalen Gassirunden mit! Sie rennt zwar nicht mehr mit ihrer Schwester durchs Unterholz und bleibt lieber im gemäßigten Tempo auf dem Hauptweg, aber wir sind erstaunt, wie viel sie überhaupt noch läuft!
Die Wurfkiste steht auf jeden Fall, die Laken und Handtücher sind abgekocht, Utensilien stehen bereit... Von uns aus kann es losgehen:-) Aber Maya zeigt selbst bei solchen Sachen wie der Geburt ihrer Welpen "will to please", also den Willen zu Gefallen. Denn sie wartet schön mit der Geburt bis wir frei haben und Alex somit keine Patienten absagen muss:-) Ab Morgen haben wir uns frei genommen und bis Sonntag sollten die E- Angels dann auf jeden Fall an Mama's Brust liegen:-) Also hat das Warten bald ein Ende:-))))) Natürlich auch für die lieben Welpeninteressenten, die sich immer nach Maya's Wohlbefinden erkundigen und selbstverständlich mitfiebern:-) So viele gute Wünsche werden Maya bestimmt problemlos durch die Geburt helfen:-) Danke Euch allen!

19.11.2013: Unsere Knutschkugel Maya wird runder:-)

Jetzt sind es nur noch ca. zweieinhalb Wochen bis zur Geburt unseres E- Wurfes und wir wollen mal kurz einen Zwischenbericht abliefern. Maya geht es prima und sie passt richtig gut auf ihre Babys auf. Sie würde am liebsten den ganzen Tag fressen und schlafen. Bei dem notwendigen "Gassi- Geh- Übel" läuft sie nur noch auf dem Weg, lässt sich aber kaum noch von ihrer Halbschwester Brandy zu Walderkundungs- Touren oder wilden Tobereien überreden. Maya hat bisher über 11 cm an Umfang zugenommen und man kann die kleinen E- Angels auch schon sehen- obwohl die eigentliche Gewichtszunahme erst noch kommt. Jetzt können wir eigentlich nur noch Bäuchlein streicheln, Maya gesund füttern, sie für die Geburt fit halten und abwarten, wann die E- Angels es nicht mehr erwarten können, ihre Mama und die Welt kennenzulernen:-) Aber wir werden Euch auf dem Laufenden halten:-))))))
Maya hat übrigens ihr Tagebuch einer Hundemama begonnen:-))

02.11.2013: Maya ist trächtig:-)

Heute waren wir beim Ultraschall und jetzt ist es amtlich: Maya erwartet Welpen nach Le Pet's Bernard (Dundee)! Da es starke Überlagerungen im Schallbild gab, ist es schwer zu sagen, wieviele Früchte (der Liebe:-) es wirklich sind... Wichtig für uns Züchter ist nur, daß es kein einzelner Welpe ist, denn in solchen Fällen gibt es bei der Geburt häufiger Schwierigkeiten. Aber wir konnten mehrere Früchte in Maya's (noch flachem) Babybauch entdecken. Auf dem Ultraschall konnten wir sogar ein Herzchen schlagen sehen:-) Jetzt werden wir Maya hegen und pflegen, damit die E- Angels gut gedeihen und um den Nikolaustag herum dann das Licht der Welt erblicken können:-)

04./05.10.2013: Maya hatte ein erfolgreiches Date mit Dundee:-)

Kurz vor unserem Urlaub ist Maya ja läufig geworden und so mussten wir mitten in unserem Sylt- Urlaub einen Kurztrip nach Solingen zu Maya's Auserkohrenem "Dundee" machen. Der 4. Oktober war scheinbar genau der richtige Zeitpunkt, denn als die Beiden aufeinandertrafen, haben sie sich kurz begrüßt bzw. beschnuffelt und dann war "es" auch schon passiert:-) Innerhalb von Sekunden hatte Dundee unserer Maya ein paar kleine potentielle Dundee- Junioren geschenkt:-))) Bei den darauffolgenden 16 Minuten Hängen hat Maya immer wieder ihrer Erregung durch ein heraus gepresstes Stöhnen Ausdruck verliehen. Rüden finden das Hängen nach einigen Minuten langweilig (typisch Mann :-)), weshalb es sicherer ist, die Hunde während des Hängens festzuhalten, da es zu Verletzungen führen könnte, wenn einer der Beiden sich von dem anderen weg bewegen wollte. Danach waren Maya und Dundee zwar erschöpft, aber sichtlich zufrieden:-) Und auch am nächsten Mittag führte das Zusammentreffen von den beiden Turtelhunden schnell zum Erfolg und dieses Mal haben sie sogar 20 Minuten gehangen. Müde, aber glücklich hat sich Maya dann mit uns auf die Rückfahrt nach Sylt gemacht, um auch die zweite Woche Urlaub geniessen zu können und natürlich von ihrem Date mit Dundee zu träumen.
Ob sich seine kleinen Geschenke bei Maya eingenistet haben, werden wir so um den 01. November herum erfahren, wenn wir mit unserem Lienchen zum Ultraschall gehen. Bis dahin können wir alle nur die Daumen drücken:-) Aber wir sind guter Dinge.... Denn harmonischer hätte ein Deckakt nicht sein können, genauso wie vor zwei Jahren, als 61 Tage später unsere D- Angels das Licht der Welt erblickt haben:-)))))
Da es in den letzten Tagen so viele News gab, möchten wir natürlich nicht versäumen, unserem Ömchen Anny, die vor 2 Tagen hier auf Sylt ihren 12. Geburtstag feiern durfte, von ganzem Herzen zu gratulieren und uns bei Mirjam Fuchs von den Timeless Golden Retrievern zu bedanken, dass sie uns damals diese wundervolle Hündin anvertraut hat, ohne die all' dies nie möglich gewesen wäre:-) Anny sieht und hört nicht mehr ganz so gut und hat die normalen altersbedingten Marotten, aber körperlich ist sie immer noch enorm fit für ihr Alter. Sie genießt die Zeit am Meer nach wie vor sehr und schwimmt, tobt, buddelt, springt und läuft immer noch mit ihren Töchtern am Strand herum:-) Alles erdenklich Liebe und Gute für Dein nächstes Lebensjahr, Anny Mae:-))))))
 

23.09.2013: Maya ist läufig:-)

Seit gestern ist Maya definitiv läufig und so kann mit dem in ca. 2 Wochen geplanten Deckakt das Abenteuer E- Wurf beginnen:-) Die Mama der (hoffentlich) kommenden Welpen wird also unsere Maya "Cholena Maya of Adams Angels", die aus dem C- Wurf unserer Hündin Anny (auch liebevoll "Ömchen" genannt) stammt. Der Vater wird Dundee "Le Pet's Bernard" der bei der Züchterin unserer Althündin Anny, den Timeless Golden Retrievern lebt.
Und es ist auch richtig schön mitzuerleben, dass Maya und Dundee nicht nur einfach "Deckpartner" sind, sondern eine richtige Freundschaft miteinander pflegen:-) Nachdem uns Fr. Mirjam Fuchs letztes Jahr mit Dundee im Urlaub besucht hat und die zwei Turteltauben zusammen romantische Sonnenuntergänge in den Fluten der Nordsee erleben konnten, haben die beiden dann auch noch die letzten Weihnachtsfeiertage miteinander verbracht:-) Maya und Dundee haben ja bereits 8 süße Hundekinder miteinander, die ihren Familien jetzt schon seit 2 Jahren viel Freude schenken. Daher wollen wir den Wurf auch wiederholen. Jetzt hoffen wir, dass mit dem Decken, der Befruchtung und der Schwangerschaft alles klar geht und dann ist die Chance groß, dass es dieses Jahr kleine Nikolaus- Welpen gibt:-) In ihre neuen Familien könnten die E- Angels dann Anfang Februar ziehen:-) Falls Sie eine süße kleine Fellnase in ihrer Familie aufnehmen wollen, melden Sie sich bei uns (siehe Wurfplanung). Wir werden uns gerne Zeit für Sie nehmen:-)

13.12.2012: Unser Deckrüde steht nun entgültig fest: Le Pet's Bernard:-)

Heute ist das erste Röntgenergebnis des D- Wurfes (Cholena Maya of Adams Angels x Le Pet's Bernard) eingetroffen. Dancing Queen Maja o.A.A. hat A2 Hüften und ist ED frei (HD A2,A2;ED 0,G). Die D- Angels haben uns nicht nur von ihrem Wesen, sondern auch von ihrem Aussehen her vollständig überzeugt, sodass wir uns gewünscht haben, eine Wurfwiederholung zu machen. Nachdem die erste Hündin nun ihre Begleithundeprüfung und ihren Wesenstest bestanden hat und heute auch noch das tolle Röntgenergebnis kam, steht unser Entschluss nun entgültig fest. Vater der im Frühjahr geplanten E- Angels wird wieder Dundee "Le Pet's Bernard", der bei den "Timeless Golden" Retrievern lebt. Nähere Informationen finden Sie auf der Wurfplanungsseite.

09.12.2012: D- Angel Maya besteht ihren Wesenstest:-)))

Nachdem sie im November mit knapp 16 Monaten als erster D- Angel ihre Begleithundeprüfung (VDH) bestanden hatte, hat "Dundee's Daughter Maya of Adams Angels" nun auch ihren Wesenstest im Deutschen Retriever Club unter Richter Klaus Karrenberg bestanden:-) Maya junior, die mit ihrem Frauchen und Grundschullehrerin Heike wirklich ein tolles Team bildet, ist gerade dabei, ein Schulbegleithund zu werden. Und im letzten Monat hat sie wieder einmal gezeigt, dass sie schon eine ganz "Große" ist:-) Jetzt haben Heike und Maya ihren "Soll" erfüllt und jetzt kann es losgehen in der Schule......
Liebe Heike, was Du zusammen mit Deiner Hündin geleistet hast, ist wirklich großartig! Du hast Maya in kürzester Zeit zu einer wahrhaft gelehrigen, gehorsamen und fröhlichen Hündin erzogen, der alle Schulkinderherzen nur so zufliegen:-) Wir gratulieren Dir von ganzem Herzen zur BHP und zum WT!!!!!

02.10.2012: Anny feiert heute ihren 11. Geburtstag:-)))))

anny in den flutenWie die meisten ihrer Geburtstage darf Anny ihren 11. Ehrentag auch auf ihrer Lieblingsinsel Sylt verbringen. Bei schönstem Sonnenschein, den wir extra für sie bestellt haben, kann sie hundshohe Löcher buddeln, bedrohte Bälle aus den Fluten retten und zum krönenden Abschluss noch frischen Nordseefisch speisen:-))) Was für ein Leben!
Wir sind Mirjam Fuchs mit den Timeless Golden Retrievern unendlich dankbar, dass sie damals "ihre" Anny für uns aussuchte! Ohne unser Ömchen wäre nicht nur unser Leben ganz anders und wahrscheinlich nicht so erfüllt verlaufen, sondern auch das Leben von über 40 Familien. Denn zusammen mit Annys 3 Würfen und den Würfen ihrer Töchter Cimmy und Maya sind es nun schon 43 süße kuschelige Golden Welpen, die ohne Mama und Oma Anny niemals das Licht erblickt hätten. Also danke Mirjam und danke Anny für bis jetzt 11 wundervolle Jahre!!!! Aber da unsere Anny immer noch richtig fit, gesund und munter ist, rechnen wir noch mit vielen weiteren spannenden und erfüllenden "Hundejahren".......

08.09.2012: D- Wurf- Treffen am und im Itzenplitzer Weiher:-)

Da unser D- Angel Moritz die meiste Zeit des Jahres mit seiner Familie in Spanien lebt und diese uns vor kurzem erzählten, dass sie im September mal wieder im Saarland sein werden und einige von den D- Angel- Besitzern uns mehrmals nach einem Treffen gefragt hatten, hatten wir uns kurzfristig entschlossen, ein D- Angel- Treffen anzubieten. Aufgrund der sehr kurzen Planung konnten 4 von unseren 8 D- chen leider nicht dabei sein. Aber es wird sicher nicht das letzte Treffen bleiben:-) Ausserdem können wir uns ja auch so mal verabreden:-)
Bei den D- Angel- Besitzern, die unserer Einladung gefolgt sind, bedanken wir uns für den schönen Tag:-) Am frühen Nachmittag haben wir uns erst bei uns getroffen, wo die "Kleinen" sich im ehemaligen Welpenauslauf erst mal beschnuppern konnten. Von hier aus sind wir dann an den nahegelegenen Weiher gefahren und haben eine schöne Spazierrunde gemacht. Alle haben mitteinander getobt und Nachlaufen gespielt- es war toll! Anfangs waren sie auch noch cremefarben:-) Nachdem Brandy ihren Nichten und Neffen allerdings die besten Matschlöcher und Bachläufe gezeigt hatte, waren sie vom Waldboden kaum noch zu unterscheiden;-) Da das Wetter blendend war, durfte die Meute dann noch im Weiher schwimmen und Stöckchen holen gehen. Danach waren Vier- wie Zweibeiner platt, aber glücklich! So, wie es sein sollte:-) Um den Nachmittag ausklingen zu lassen, haben wir uns in der Fischerhütte dann noch eine Erfrischung gegönnt und mit einem Lachen im Gesicht die ersten Matschphotos geschaut.
Wir danken Euch fürs Kommen und hoffen, dass wir ein solches Treffen bald wiederholen können.... Hier die ersten Photos:

15.03.2012: Marley's Reise hat ein gutes Ende genommen...

Heute bekamen wir den erfreulichen Anruf von Marley's Pflegefamilie, den Hüttenbergers, dass Marley heute bereits in sein neues Heim einziehen konnte:-) Klar, dass die 6 Hüttenbergers und natürlich B- Angel Blue den kleinen süßen Marley mit einem lachenden und einem weinenden Auge in seine neue Familie brachten. Er hatte sich in den letzten 1,5 Wochen hervorragend entwickelt: er hatte nicht nur ordentlich an Gewicht zugenommen, sondern auch vieles dazu gelernt. Den Umgang mit Menschen, Kindern, mit großen und kleinen Artgenossen und das Benehmen innerhalb einer ihn  liebenden Familie. Schließlich war Marie sogar mit ihm in der Welpeschule! Die "Hüttis" haben Marley nicht nur ohne Zögern bei sich aufgenommen und sich bestmöglich um ihn  gekümmert, sondern auch eigenständig eine passende, ebenfalls kinderreiche Familie für ihn gefunden. Ihr könnt wirklich stolz auf Euch sein, ein weiteres Hundeherz gerettet zu haben:-)

03.03.2012: aufregende Tage liegen hinter uns...

Vorgestern Abend rief uns eine Bekannte von dem Tierschutzverein Hundeherzen Apariv an, dass in Frankfurt bei einer Tierschützerin ein 13 Wochen alter Golden Retriever Welpe abgegeben worden wäre, der dringend eine Pflegestelle bzw. ein Zuhause sucht. Man kann nur schwer nachvollziehen, wo Marley wirklich herstammt, aber leider war es keine VDH- Zucht, denn dann wäre der Welpe nicht unter dubiosen Umständen abgegeben worden, sondern zum Züchter zurückgegangen. Er wurde aber von einer Tierärztin untersucht und als körperlich gesund befunden.
Da wir ihn aufgrund unserer beruflichen Situation leider nicht aufnehmen konnten, überlegten wir und riefen kurzerhand Familie Hüttenberger an, die nicht nur unseren Blue aus dem B- Wurf zu einem vorzüglichen Musterrüden (Streber:-) erzogen haben, sondern auch ein riesengroßes Herz haben. Diese tolle Familie zögerte nicht lange und erklärte sich bereit, den kleinen Marley bei sich zur Pflege aufzunehmen.
Da wir gestern wegen eines Konzertes und dem Besuch bei unseren D- Angels Sunny und Wilson (neue Photos von ihnen gibt es in der Photogalerie vom D- Wurf) eh zufällig in Frankfurt waren, haben wir den armen Tropf mitten in der Nacht noch bei der Tierschützerin abgeholt und ihn erst mal mit zu uns genommen. Wir waren nunmehr die 6. Hand, durch die der arme kleine Rüde wandern musste. Mit seinen über 13 Wochen wog der abgemagerte Kerl, trotz seinem Alter entsprechender Größe nur 7,9 kg! Er war ziemlich verdreckt und hatte wahrscheinlich aufgrund einer schlechten Ernährung Durchfall. Und obwohl wir nicht wissen, was er in seinem jungen Alter schon alles erlebt hat, ist er ein total putziger, aufgeschlossener, unerschrockener, pfiffiger kleiner Rüde mit freiem Wesen.
Am nächsten Morgen brachten wir ihn zu Familie Hüttenberger. B- Angel Blue hat ihn sofort als kleinen Bruder in sein Rudel aufgenommen und ganz süß mit ihm gespielt und gekuschelt. Klar, dass eine so wunderbare Familie wie die "Hüttis" auch einen ganz außergewöhnlichen Hund hat, der ohne zu zögern den kleinen Tropf wortwörtlich in seine Arme nahm. Eine bessere Pflegestelle hätte Marley nicht finden können. Da auch diese Familie den Welpen leider nicht auf Dauer behalten kann, suchen wir bzw. die Tierschutzorganisation Hundeherzen Apariv natürlich eine neue Familie für den kleinen Marley! Dieses Mal sollte sein Umzug für Immer sein, damit Marley's Reise endlich ein Ende hat.
Falls Sie Interesse an dem fast 14 Wochen alten Golden Retriever Rüden Marley haben, melden Sie sich einfach bei der Tierschutzorganisation Hundeherzen Apariv. Aber wir bitten Sie, wirklich nur dann anzurufen, wenn Sie sicher sind, dass Sie Marley bei sich aufnehmen wollen (Sind alle Familienmitglieder einverstanden?), können (Haben Sie bspw. genug Zeit für einen Welpen?) und dürfen (Ist bspw. Ihr Vermieter einverstanden?), denn noch einen Umzug wollen wir Marley nun wirklich nicht zumuten.
Hier noch einige Photos von Marley bei seinem Pflegebruder Blue:
Ausserdem wollen wir nicht vergessen, unserem D- Angel Maya (junior:-) gute Besserung zu wünschen. Maya hatte vorgestern beim Spaziergang irgendetwas undefinierbares aufgenommen und wurde, nachdem sie gestern viele Male erbrochen und dann nur noch matt in der Ecke lag in der Nacht notoperiert! Verschiedene Sachen, die sie aufgenommen hatte, hatten sich im Dünndarm zu einem Klumpen verfestigt und drohten den Darm zu verschließen. Aber die Ärzte konnten den Klumpen "zerdrücken", sodass der Darm nicht eröffnet werden musste. Jetzt muss Maya junior einfach wieder zu Kräften kommen und genesen! Wir und vor allem Mama Maya wünschen Euch alles Liebe!!!